Startseite Gästebuch



Schneefrei, Superbowl, Colorsday, Valentinstag

Hey da bin ich mal wieder …
Gibt schon wieder viel zu erzaehlen aus dem Land der ach so vielen Moeglichkeiten in dem ich Samstags trotzdem immer Basketball spiele. Ich glaube ich schoepfe die anderen Billionen Moeglichkeiten einfach nicht genug aus.
Vor ein paar Wochen sind hier als ich noch in der Schule sass um die 5 cm Schnee gefallen, was natuerlich unheimlich besonders is. Eltern durften in der Schule anrufen um ihren Kindern zu erlauben frueher zu gehen. Das beste war das jeder Name einzeln aufgerufen wurde, wodurch der eigentliche Unterricht unheimlich den Bach runterging da nach einer Durchsage schon wieder die naechste kam. Man haette natuerlich einfach die ganze Schule gehen lassen koennen aber warum auch wenn mans ja spannend machen kann. Also haben wir in der Mittagspause alle bei der Schule angerufen um uns selbst vom Unterricht freizusprechen . Hat alles super geklappt und eine halbe Stunde spaeter hat die Schule dann komplett geschlossen -.-. Die Strassen waren unheimlich glatt da hier nicht gestreut wird. War total lustig wir sind alle durch die Kurven gedrifted und haben Donuts gemacht. Den Rest des Tages verbrachte ich bei Spencer wo ich Xbox gespielt habe waerend weitere 5 cm Schnee fielen.
Am naechsten Tag gabs schoen schulfrei aber trotzdem Training um 11 uhr morgens. Meiner Meinung nach viel zu frueh. Draussen sind die Kinder nicht mit Schlitten, sondern mit Quads durch die Nachbarschaft gedriftet. Freitag gabs auch keine Schule und das Spiel gegen Bentonville wurde sogar abgesagt. Dafuer sind wir im Training natuerlich extra gerannt – ganz toll. Aber von nix kommt ja nix.
Der Schnee ist auch am Freitag schon fast komplett wieder geschmolzen das Eis auf den Strassen blieb jedoch. Das Wochendende verbrachte ich vorwiegend vor der Xbox von Spencer oder in irgendwelchen Hallen beim Basketball.
Am Sonntag war dann endlich Superbowl. Der groesste Tag in ganz Amerika. Uberall Partys und BBQ’s. Mr King hat unheimlich gross gekocht und die Nachbarn eingeladen. Es gab ein ganzes Buffet mit vielen leckeren Dingen. Das Spiel ansich war ganz cool, obwohl ich die Teams nur grob aus den staendigen Analysen auf ESPN kannte. Parteisch war ich dann leider auch nicht. Ansonsten fand ich den Superbowl eigentlich nich so superdicke… lag warscheinlich daran das der in Miami war.
Die Woche verlief ganz Alltagsmaessig… Basketballtechnisch gesehen nicht so anstrengend. Schliesslich kam jedoch der Colorsday auf uns zu (nebenbei: Colour = Britishes Englisch, Color = Ami-Englisch), also sozusagen Homceoming fuer das Basketball Team. War ganz cool, grosse show in Anzuegen vor der ganzen Schule mit Lui als Colorsday King. Am Wochendende gabs auch eine dicke Dance-Party in der dekorierten Schulmensa. War nich so doll, aber danach waren sowieso ueberall wieder illegale High School Partys. Eine in Lui’s Haus, da seine Mutter nicht Zuhause war. Alle waren unheimlich betrunken, nur ich nicht. Ich habe keinen Schluck getrunken. War aber lustig zu sehen wie wenig die Amis vertragen . Hier kann man uebrigens Vodka in 2-Literflaschen kaufen :D.
Valentinstag war hier unheimlich gross. Jeder hat jedem irgendwie was geschenkt. Rosen, Schokolade, Herzen… mit allem drum und dran. Freundinnen oder Paerchen haben sich gegenseitig ihre Locker mit herzfoermigen Luftballons dekoriert. Im Fernsehn liefen nur noch V-Day special (Valentines Day) und im Endeffekt war das alles nur grosse Geldverschwendung.

Der obere Absatz is jetzt schon ein Paar Monate alt. Mittlerweile ist die Saison vorbei und es ist Fruehling. Die Blumen und Baeume bluehen bei 20+ Grad Sonne. Ich find das natuerlich klasse – globale Erwaermung hin oder her. Leute werden hier in 20 Jahren sowieso noch ihren HUMMER oder Mustang GT zur Schule fahren. Ich bin gerade aufgestanden, bzw. wachgebraten worden. Die scheiss Maedchen sind doch echt an einem Samstag um Sieben Uhr morgens aufgestanden um Fernsehn (Drei sender) zu gucken und ihr scheiss Nintendo DS Yoshi Spiel auf voller Lautstaerke zu spielen. Am Abend zuvor bin ich erst um 1 Uhr ins Bett gegangen, da ich die ganze Zeit Musik auf meinen neuen iPod geladen habe. Ich kann zwar bei allem moeglichen Laerm schlafen, aber irgendwie bin ich dann doch mit Kopfschmerzen aufgewacht. Das ganze Haus war schon wieder voll mit stinkedem Dampf vom gebratenen Schinken, und anstatt zu lueften warten die hier einfach bis sich der Dampf gelegt hat. Das frische Shirt was ich mir angezogen hatte stinkt jetzt nach Spiegelei und Schinken. Wiederlich. Hier herrscht wieder absoluter Packstress, weil wir in ein Paar Stunden fuer eine Woche nach Branson in Missouri fahren. Da gibts 2 grosse Vergnuegungsparks. Nicht so gut wie Moviepark aber die Achterbahnen sahen schon cool aus als ich im Winter da war.
In letzter Zeit is hier gar nich so viel passiert. Eines meiner Bilder wurde fuer einen Kunstwettbewerb fuer ganz Northwest Arkansas nominiert. War supercool; leckers Buffet, total viele Klasse Bilder und viele komische Kunstschnoesel. Leider habe ich jedoch nichts gewonnen. Haette ich gewusst das dieses Bild in den Wettbewerb gehen wuerde haette ich mir auch ein bischen mehr Muehe gegeben. Aber is ja nich schlimm, denn eines meiner anderen Bilder hat sich schon fuer eine andere Ausstellung im Arts Center of the Ozarks qualifiziert. Ist ein non-objective Acryl-Painting und sieht ganz cool aus.
Ich wollte viel viel mehr schreiben, aber das meiste habe ich eh vergessen weils so lange her ist. Nach den Ferien schreibe ich aber noch einen Eintrag und danach auch wieder haeufiger.

Jonas
25.3.07 14:53
 


bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)



 Smileys einfügen
Gratis bloggen bei
myblog.de